Hüfthose

Hüftjeans

Hüftjeans, der eine liebt diese Hose, wieder andere verabscheuen sie abgrundtief. Wohl kaum eine andere Hosenart spaltet die Geschmäcker so radikal in zwei Lager, wie die Hüftjeans. In der Regel sieht man die Hüftjeans an Frauen oder Mädchen, denn Damen Hüftjeans sind nach wie vor gefragt. Die typische Schnittführung, einer Hüftjeans, verläuft am Oberschenkel schmal bis eng und gewinnt dann ab Kniehöhe an Weite. Vergleichbar ist also der Schnitt einer Hüftjeans mit dem der Schlaghosen aus den Siebziger Jahren.

HüfthoseNeben dieser Standard Hüftjeans Schnittform, werden nun auch Röhren Hüftjeans immer beliebter. Was jedoch beide Arten von Hüftjeans gemeinsam haben, ist der tief sitzende Bund, der oft nur knapp über dem Steißbein liegt. Durch diesen tief sitzenden Bund empfiehlt es sich, auch als Trägerin von Hüftjeans, auf die Wahl des Höschens zu achten, welches man darunter trägt. Ein herkömmlicher Slip würde wahrscheinlich mehr als albern unter einer knappen Hüftjeans wirken. „Reizender“ und passender ist ein String Tanga als Darunter zu wählen, um die erotische Ausstrahlung der Hüftjeans zu unterstreichen.

Tiefe Hüftjeans

Denn letztendlich möchte man doch die eigene erotische Ausstrahlung mit einer knappen und gut sitzenden Hüftjeans unterstreichen. Sieht man Damen Hüftjeans an fast jeder Ecke, sucht so mancher Mann oftmals vergebens nach einer Herren Hüftjeans. Obwohl sich mittlerweile auch an dieser Front verstärkt was tut. So bieten mittlerweile viele Labels und Designer schon das beliebte Jeansmodell auch für die Herrenwelt an. Vielleicht auch, weil verstärkt eine Nachfrage an Modellen für Herren Hüftjeans besteht. Denn letztendlich kann ein Mann genauso sexy in einer Hüftjeans aussehen, wie eine Frau.